Category: Verpackung

Heute gibt es noch ein paar abschließende Infos zu den verschiedenen Halloween-Verpackungen:

Viele der verwendeten Verpackungen sind auch für andere Zwecke verwendbar. Der Kerzen-Adventkalender ist im Grunde genommen ja eine Weihnachts bzw. Advent-Datei, passt aber perfekt, wenn man diese Verpackung auch für Halloween verwenden möchte.
Wichtig ist lediglich, dass ein passendes Papier in dunklen Farben anstatt der typischen Weihnachtsfarben verwendet wird.

Auch die Zündholzschachteln, die Einkaufstasche und die Diagonalbox sind – wenn man sie halloween-mäßig aufpeppt – sehr gut geeignet, um damit einen Sußigkeiten-Tisch vorzubereiten.

 

 

Dazu gekommen ist jedoch auch eine ganz neue Datei, nämlich die Halloween-Verpackungsärge.
Diese kleinen Schachteln in Sarg-Form lassen sich ganz leicht aufklappen, damit man sie mit leckeren Süßigkeiten befüllen kann.

Bestell Links:

Verwendete Plotterdateien (Foto): Burg, Halloween Etikett, Gittertor, Halloween Sarg, Kerzen-Adventkalender, Diagonalbox, Zündholzschachteln, Einkaufstasche
Verwendetes Dititalpapier: Castle Themes, Halloween Themes,

Ich wünsche dir einen wunderschönen heutigen Valentinstag!

Diese herzförmige Schachtel ist eine wunderschöne Verpackung, die für ein Valentinstags- oder auch Geburtstagsgschenk geeignet ist.
Ich habe solche Verpackungen hergestellt, um darin selbstgemachte Kekse zu verstauen. 
Da ich vor kurzem damit begonnen habe, auch Back- und Kochrezepte auf unserer Webseite zu veröffentlichen, kannst du – wenn du möchtest – diese Kekse nachbacken, das entsprechende Rezept findet du hier.

Sowohl für das Herstellen entsprechender Herzverpackungen als auch für das Backen wünsche ich dir gutes Gelingen! 🙂

Bestell Links:

Plotterdatei: Herzförmige Schachtel
Verwendetes Papier:  Anemone, Lilac, White
Klebstoff: Flüssigkleber

Mit dieser Geschenkverpackung möchte ich mich schon auf den kommenden Valentinstag vorbereiten. Ein zartes Rosa in Kombination mit einem Grauton passen wunderbar für diese Box mit 9 kleinen Fächern.Auf dem Deckel kam das Stanzformenset „Hübsche Zweige“ (Bestell-Link siehe unten) zum Einsatz. Und mit dem Stanzformenset „Geschwungene bestickte Etiketten“ habe ich noch ein beschriftetes Etikett an dieser Box angebracht.

Für dieses Stanzformenset gibt es in meinem Shop übrigens nun auch ein Stammkunden Gratisprodukt und zwar sind das zwei ausfüllbare PDF-Dateien, die für das Stanzformenset „Geschwungene bestickte Etiketten“. D.h. du kannst in dese PDF-Formulare einfach deinen Wunschtext eingeben, ausdrucken, und diese dann mit dem Stanzformenset ausstanzen.

Bestell Links:

Plotterdatei: 9-Fächer-Box
PDF-Druckformular: Druckformular SF403
Verwendetes Papier: Florence rose, Florence concrete, Florence emerald
Stanzensets: Geschwungene bestickte Etiketten,
Hübsche Zweige
Schnur Kordel zweifarbig Black / White
Klebstoff: Flüssigkleber

Unsere Aktion „1st week free“ hat heute sozusagen Premiere.
Das bedeutet, dass es ab nun jeden ersten Montag eines Monats eine Gratisdatei, zeitlich beschränkt für die Dauer einer Woche, in unserem Shop gibt. Dh. nach Ablauf der ersten Woche ist die jeweilige Datei kostenpflichtig.

Den Beginn macht eine Datei zur Herstellung von großen Zündholzschachteln (9 cm x 6 cm x 2,5 cm). Diese Schachteln können als originelle Verpackung für alle möglichen Anlässe verwendet werden. Im Download sind übrigens auch die Druckdateien für die Beschriftung „Happy Birthday“ bzw. „zum Geburtstag“ mit enthalten.Wenn du diese Datei gratis haben möchtest, dann musst du sie bis spätestens 10. Mai 2020 aus unserem Shop herunterladen, danach ist sie kostenpflichtig.

Die Schneidedateien und Druckdateien gibt es im Dateiformat .svg und können z.B. mittels Schneidemaschinen von Silhouette, Brother, oder Cricut verwendet werden.
Wenn du keine Schneidemaschine hast, so kannst du diese Schachteln auch händisch zuschneiden. Im Download sind nämlich auch druckbare PDF-Dateien enthalten, die mit jedem herkömmlichen A4-Drucker ausgedruckt werden können.

Wenn dir diese Aktion gefällt, dann schaue unbedingt immer am ersten Montag jeden Monats in unserem Shop vorbei und lass dich überraschen, welche 1st-week-free-Datei wir dir kostenlos (für die Dauer einer Woche) im jeweiligen Monat zur Verfügung stellen.

Bestimmt hast auch du schon mit der Vorbereitung deiner Weihnachtsgeschenke begonnen!

Bei meinen Weihnachtsgeschenken ist dieses mal auch etwas – für meinen Begriff – sehr Lustiges dabei. Und zwar verschenke ich heuer zwei sogenannte „Otomatones“.
Vielleicht hast du noch nie etwas davon gehört – deshalb möchte ich nachfolgend kurz beschreiben, worum es sich dabei handelt. Ein Otomatone ist ein  batteriebetriebenes Musikinstrument in Form einer großen Musiknote. Entlang des Stieles (bzw. Notenhalses) legt man per Fingerdruck die Tonhöhe fest und mit der zweiten Hand drückt man den Notenkopf (bzw. den Mund) auseinander, dadurch entsteht dann der entsprechende Ton.
Es gibt einige lustige Otomatone-Videos auf YouTube – wenn du dir eines ansiehst, dann kannst du dir bestimmt besser vorstellen, wie ein Otomatone funktioniert:

So weit so gut – natürlich benötigen diese Geschenke auch eine Verpackung. Aufgrund der Größe durfte die Verpackung dieses Mal auf keinen Fall zu klein ausfallen, deshalb habe ich mich entschieden, eine diagonale Faltbox mit einer Breite von 30,5 cm herzustellen.Und weil ich auch dir ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen möchte, habe ich eine Bastelanleitung erstellt. Den Download für die Bastelanleitung gibt es gratis in meinem Shop.

(Anmerkung Sept. 2020: Das downloadbare kostenlose Digitalpapier steht nicht mehr in meinem Shop zur Verfügung).

Abschließend noch ein letztes Fotos meiner verpackten Otomatones:

Zusammen mit einigen lieben Kolleg/inn/en gibt es heute wieder einen CuttingMachine-BlogHop. Das Thema lautet Schulbeginn und die Grundlage für unsere heutigen Projekte bildet die Schneidplotterdatei „stiftförmige Box“ aus meinem Online-Shop.

Vielleicht denkst du, dass ich nun verrückt geworden bin – aber während ich diese Schneidplotterdatei designt habe, überkamen mich Kindheitserinnerungen. D.h. es muss so um das Jahr 1970 herum gewesen sein, als ich von meinen Eltern eine Spielzeugrakete geschenkt bekam. Dieses Ding war batteriebetrieben und ich hatte damals (ich war etwa 5 Jahre alt) fürchterliche Angst vor diesem lauten, herumfahrenden und blinkenden Spielzeug 😀 😀

Heute bin ich natürlich nicht mehr so ängstlich 😀 – deshalb habe ich die stiftförmige Box in eine Rakete verwandelt. Damit sollte sozusagen ein raketenhafter Schulbeginn möglich sein! 😀Die bunt bedruckten Teile sind übrigens mit der Print&Cut-Funktion meiner Silhouette Cameo entstanden. Ich habe die Schneidplotterdatei in meinem Shop nun so ergänzt, dass du ebenfalls diese Rakete herstellen kannst (d.h. die Druckdatei und die Schneidedatei mit den Einzelteilen für diese Rakete ist beim Download der stiftförmigen Box mit enthalten).

Ich finde, dass auch die rückwärtige Ansicht mit den angedeuteten Antriebsdüsen sehr originell aussieht – natürlich habe ich auch davon ein Foto für dich:Hier meine Rakete noch mal in Startposition:Und noch ein allerletztes „Gruppenfoto“ 😀 😀 – die Rakete zusammen mit Bruder + Schwester – d.h. gemeinsam mit den zugrundeliegenden stiftförmigen Boxen:

Nun bin ich schon sehr darauf gespannt, was Sonja Fischer in ihrem Beitrag zum heutigen BlogHop gezaubert hat!

Zu guter Letzt noch die Übersicht aller teilnehmenden Blogs:

  1. Brigitte Baier-Moser – hier befindest du dich gerade
  2. Sonja Fischer
  3. Elfi Reisinger
  4. Bernd Hellmund
  5. Sabine Steinkress
  6. Isabella Hofmann

Wenn auch du dich unserem CuttingMachine Designteam zum gelegentlichen BlogHoppen anschließen möchtest, dann würde es mich freuen, wenn du dich hier anmeldest!

Eine Bilderrahmen-Verpackung für eine Kinderlieder-CD war von einer Kundin gewünscht, also habe ich mich daran gemacht, unsere Quadratrahmen-Schneidedatei etwas abzuwandeln, damit eine CD in den Rahmen passt.
Das fertige Ergebnis sieht dann so aus:Damit die CD nicht aus dem Rahmen herausfallen kann, habe ich die Verpackung außen herum noch mit einer Banderole ergänzt. Abgesehen davon sieht das Ganze mit der Banderole noch netter aus.Ich habe übrigens die kostenlose Schneidplotterdatei für den Quadratrahmen mit einem Download für diese CD-Verpackung ergänzt. D.h. wenn du dir diesen Download besorgst, dann ist auch die Schneidedatei für den CD-Verpackungsrahmen dabei (falls du den Quadratrahmen bereits hast, dann besorge ihn dir im Shop einfach noch einmal, dann kannst du auch den CD-Rahmen herunterladen).

Damit die CD in den Rahmen hineinpasst, benötigt man bei der Herstellung ein relativ großes Stück Papier. Deshalb ist es notwendig mit einem Plotter zu arbeiten, der eine 12 x 12″ große Schneidematte besitzt (z.B. Silhouette Cameo).

Es ist wieder so weit!
Unser CuttingMachine BlogHop findet heute ein weiteres mal statt und das heutige Thema lautet Ostereier-Verpackung.
Jede/r Teilnehmer/in hat diese Schneidplotterdatei für eine 3-Eier-Verpackung verwendet und etwas Schönes damit gestaltet.

Ich habe übrigens keine Ostereier in die Verpackung gegeben, sondern zunächst Eierkerzen bei der Firma Candolino bestellt. In diese Verpackung passt die kleine Kerzengröße mit 61/44 mm hinein.
Bei der Herstellung der Verpackung kamen wieder einige Produkte von Stampin’Up! zum Einsatz. Beispielsweise habe ich die Karotte aus dem Stempelset Hasengrüße verwendet, um einige Karotten auf die Verpackung zu stempeln.
Danach habe ich die Karotten mit Stampin’Blends ausgemalt.

Das Gras habe ich ebenfalls mit Silhouette Cameo geschnitten – und du kannst die Plotterdatei für das Gras gratis aus unserem Shop herunterladen – sozusagen ein kleines Ostergeschenk an meine Blogleser 🙂Damit man diese Ostereierverpackung auch mit einem Geldschein bestücken kann, habe ich noch ein Osterkörbchen am Griff angebracht. Die Schneidplotterdatei für das Geldkörbchen gibt es hier im Shop und das Hasengesicht auf dem Körbchen ist wiederum ein kostenloser Download.Auch die rückwärtige Seite dieser Verpackung sieht sehr schön aus, deshalb gibt es hier noch ein Foto der Rückseite:Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag ein bißchen Oster-Vorfreude bereitet habe!

Und nun geht es weiter mit dem Projekt von Sabine Steinkress – ich bin schon sehr gespannt, was sie Schönes mit dieser Verpackung gezaubert hat!

Zu guter Letzt noch die Übersicht aller teilnehmenden Blogs:

  1. Brigitte Baier-Moser – hier befindest du dich gerade
  2. Sabine Steinkress
  3. Renate Ecklmayr
  4. Bernd Hellmund 
  5. Elfi Reisinger

 

Wenn auch du dich unserem CuttingMachine Designteam zum gelegentlichen BlogHoppen anschließen möchtest, dann würde es mich freuen, wenn du dich hier anmeldest!

Gestern war Valentinstag und solche Tage sind immer die beste Gelegenheit, jemanden mit einer netten Kleinigkeit zu beschenken. Diese Geschenkverpackungen habe ich mit den Stempel- und Stanzformen „Takeout Treats“ aus dem letzten Herbst-/Winterkatalog von Stampin’Up! hergestellt. Meines Erachtens sind dies ideale Schächtelchen, um darin eine nette Kleinigkeit zu verstauen.
Farblich habe ich es natürlich auf den Valentinstag abgestimmt, somit ist rosa die vordergründige Farbe. Den Spruch habe ich in Farbe „kussrot“ gestempelt und das gestreifte Herz wurde auf flüsterweißem Papier aufgestempelt.

Beim heutigen CuttingMachine BlogHop dreht sich alles um den Valentinstag. D.h. jede/r Teilnehmer/in hat diese Trapeztüte aus unserem Online-Shop zunächst mit Schneidplotter zugeschnitten und danach passend als Geschenkverpackung für den Valentinstag aufgepeppt.

Bei der Umsetzung kamen mir einige Produkte aus dem neuen Stampin’Up! Frühjahr-/Sommerkatalog gerade recht. Beispielsweise der neue tolle Hintergrundstempel „Crackle Paint“ mit dem ich die Tüte vor dem Zusammenkleben bestempelt habe. Und auch das neue Blüten-Stempel- und Stanzenset „Bloom by Bloom“ mit dessen Hilfe ich die vielen einzelnen Blümchen hergestellt habe.Die Tüte habe ich in zwei verschiedenen Versionen gestaltet. Einmal sozusagen mit einem „Bäuchlein“ 🙂 d.h. eine halbkugelige Plakette, verziert mit vielen einzelnen Blümchen.Die zweite Variante ist eine flache Plakette mit Blumenvase und ein paar Blümchen.Abschließend noch ein Foto mit beiden Trapeztüten direkt nebeneinander – welche Version gefällt dir besser?Und nun geht es weiter mit einer Trapeztüten-Variante im Blog von Isabella Hofmann 
Zu guter Letzt noch die Übersicht aller teilnehmenden Blogs:

  1. Brigitte Baier-Moser – hier befindest du dich gerade
  2. Isabella Hofmann – http://www.bellas-stempelwelt.de/CuttingMachine_Blog-Hop_Februar_Valentinstag.php
  3. Sabine Steinkress – https://scheresteinundpapier.wordpress.com/2019/02/06/cutting-machine-bloghop-valentinstag/
  4. Elfi Reisinger – https://elfiskartenblog.blogspot.com/2019/02/cuttingmachine-bloghop-februar-2019.html
  5. Bernd Hellmund – https://www.creativpalast.at/wordpress/valentinstag-bloghop-vom-cutting-design-maschine-team/
  6. Andrea Meibes – https://www.stempelliese.com/2019/01/20/cuttingmachine-blog-hop-februar-2019-valentinstag/
  7. Renate Ecklmayr – http://schnipseldesign.com/2019/02/06/valentinstag-bloghop-cutting-machine/

Wenn auch du dich unserem CuttingMachine Designteam zum gelegentlichen BlogHoppen anschließen möchtest, dann würde es mich freuen, wenn du dich hier anmeldest!