Category: Digitalpapier

Bestimmt hast auch du schon mit der Vorbereitung deiner Weihnachtsgeschenke begonnen!

Bei meinen Weihnachtsgeschenken ist dieses mal auch etwas – für meinen Begriff – sehr Lustiges dabei. Und zwar verschenke ich heuer zwei sogenannte „Otomatones“.
Vielleicht hast du noch nie etwas davon gehört – deshalb möchte ich nachfolgend kurz beschreiben, worum es sich dabei handelt. Ein Otomatone ist ein  batteriebetriebenes Musikinstrument in Form einer großen Musiknote. Entlang des Stieles (bzw. Notenhalses) legt man per Fingerdruck die Tonhöhe fest und mit der zweiten Hand drückt man den Notenkopf (bzw. den Mund) auseinander, dadurch entsteht dann der entsprechende Ton.
Es gibt einige lustige Otomatone-Videos auf YouTube – wenn du dir eines ansiehst, dann kannst du dir bestimmt besser vorstellen, wie ein Otomatone funktioniert:

So weit so gut – natürlich benötigen diese Geschenke auch eine Verpackung. Aufgrund der Größe durfte die Verpackung dieses Mal auf keinen Fall zu klein ausfallen, deshalb habe ich mich entschieden, eine diagonale Faltbox mit einer Breite von 30,5 cm herzustellen.Und weil ich auch dir ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen möchte, habe ich eine Bastelanleitung und ein digitales Designpapier (u.a. mit lustigen Rentieren und Geschenken) erstellt. Beide Downloads gibt es gratis in meinem Shop und stehen für deine weitere Verwendung zur Verfügung!Ich hoffe, du freust dich über deine downloadbaren Weihnachtsgeschenke und ich wünsche dir gutes Gelingen beim Verwenden meiner Dateien!

Abschließend noch ein letztes Fotos meiner verpackten Otomatones:

Meine Fallschirm-Explosionsbox, die ich Anfang 2017 ausgearbeitet habe (siehe hier), gehört bis heute zu den beliebtesten  bzw. meist bestellten Boxen in meinem Shop. Das war für mich Grund genug, um diese Explosionsbox völlig neu zu überarbeiten und zu verbessern. In der bisherigen Version habe ich immer alle Einzelteile (mit Ausnahme der beiden winzigen Fallschirmspringer) händisch zugeschnitten. Danach dann noch alle möglichen Stempelsets und Stanzformen zusammengesucht um die Seitenwände entsprechend zu verschönern.
Nun aber habe ich ziemlich viel Aufwand in diese Überarbeitung hineingesteckt, damit es auch für meine Download-Kundinnen/Kunden möglich ist, eine solche Box nachzumachen.

Zunächst möchte ich dir in einem kurzen Video zeigen, wie die neue Fallschirmbox aussieht:

Natürlich ist diese Box auch hier in meinem Shop fix und fertig bestellbar, falls du ein solches Geschenk benötigst.

Zunächst ein paar Worte zur Außenansicht dieser Box:
Der Deckel ist in hellroter Farbe gestaltet, dafür habe ich Papier in Farbe calypso verwendet plus eine Fläche mit digitalem Designpapier mit roter Gewebestruktur, welches im Download-Set mit meinen neuen Fallschirmspringer-Motiven enthalten ist.Nach dem Öffnen der Box zeigt sich das Innenleben wie folgt:Fallschirmspringer (bzw. Tandemspringer) und Flugzeug habe ich zunächst am iPad gezeichnet, danach in mein Grafikprogramm (Adobe Illustrator) übernommen um nochmal an den Feinheiten zu arbeiten und sie zu guter Letzt als Print&Cut-Motive für meinen Schneidplotter (Silhouette Cameo) aufbereitet.
Den Himmel, Wolken und Sonne habe ich mit Aquarellfarben gemalt, danach digitalisiert und ebenso schneiplotterfähig gemacht.
Mit den Textwolken bin ich ebenso vorgegangen, d.h. auch diese sind als Print&Cut-Motiv im neuen Download-Set „Digitalpapier&Fallschirmspringermotive“ enthalten.
Nun kommt der wichtigste Teil – das zentrale Motiv mit dem Fallschirm plus Gerüst, in welchem die beiden winzigen Tandemspringer am Fallschirm hängen. Auch dafür gibt es ein Schneidplotterdatateien-Set, das alle diese Einzelteile enthält.Wenn du diese Fallschirm-Explosionsbox nachmachen möchtest, dann benötigst du zunächst eine (leere) Grundbox in folgender Größe: Grundfläche 4×4″ (ca. 10×10 cm) und Höhe 7″ (ca. 18 cm).
Vielleicht noch als weiterer Tipp: Für die Grundform schneide ich zunächst 2 lange Papierstreifen in der Größe 4×18″ (ca. 10×46 cm) zu. Diese rille und falze ich an beiden Seiten bei jeweils 7″ und klebe sie dann sozusagen über Kreuz – daraus ergibt sich dann der Korpus für die Box. Der Rest lässt sich dann größtenteils mit meinen beiden neuen Schneidplotter-Sets herstellen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen und Freude am Werkeln beim Nachmachen dieser Explosionsbox!


Es ist schon wieder ca. einen Monat seit unserem letzten CuttingMachine BlogHop her, daher ist es heute wieder so weit!
Thematisch dreht sich heute bei uns alles um das Thema „Oktoberfest“. Alle BlogHop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer zaubern etwas Schönes aus dieser Dirndlkleid-Schneidplotterdatei und/oder aus dieser Lederhosen-Schneidplotterdatei.
Als ich darüber nachgedacht habe, welches Projekt ich umsetzen möchte, war mir sofort klar, ich möchte etwas mit einem „Bierglas“ machen. Also machte ich mich ran an den Computer und habe zunächst eine entsprechende neue Schneidplotterdatei „Bierglas als Verpackung“ entwickelt. Ursprünglich dachte ich das Bierglas mit einem Lederhosen-Etikett auszustatten und fertig. – Aber dann habe ich mich dafür entschieden, eine Oktoberfest-Explosionsbox auszuarbeiten.
Als richtig typisches Merkmal für das Oktoberfest benötigt man natürlich auch noch das bayrische blau-weisse Muster. D.h. ich bin (tags darauf) nochmal ran an den Computer und habe ein Digitales Designpapier mit Oktoberfest-Motiven (zum selbst ausdrucken) entwickelt. Auch der (am iPad) handgeschriebene Text am Deckel dieser Explosionsbox ist im Zuge der Designpapiergestaltung entstanden.

Aber nun möchte ich dich nicht länger auf die Folter spannen, hier zunächst meine Oktoberfest-Explosionsbox mit Ansicht von außen:Die außen herunterhängenden Herzen haben es mir besonders angetan. Sie sind mit dem (leider nicht mehr erhältlichen) Herzen-Stanzenset „Sweet & Sassy“ von Stampin’Up! entstanden. Die inneren Herz-Teile (rote und weiße Papierteile) sind mit dem (ebenfalls nicht mehr erhältlichen) Stanzenset „Love Notes“ entstanden. (mehr …)

Reise-Explosionsboxen werden sehr gerne verschenkt und manchmal ist es gewünscht, dass sie noch speziell aufgepeppt werden, wie in diesem Beispiel, in dem die Box als Geschenk für eine Konditorin gewünscht war.
Den Deckel dieser Box habe ich aus unserem ausdruckbaren Digital-Designpapier „Cupcakes&Stripes“ hergestellt:
Im Inneren der Box befinden sich Reisekoffer (der obere Koffer kann geöffnet werden) und an den Seitenwänden habe ich verschiedene Motive aus dem leider nicht mehr erhältlichen Stempel- und Stanzenset „Geburtstagskreation“ (Birthday-Friends) angebracht. 

Da ich gefragt wurde, ob ich eine Schneidplotterdatei (für Brother ScanNCut) für den Zuschnitt eines Dirndlkleides gestalten könne, hab ich mich ans Werk gemacht und das ist dabei herausgekommen:
Natürlich sind diese Dirndl in unserem Shop nicht nur für den Brother-Plotter erhältlich, sondern auch für Silhouette-Schneidplotter-Geräte.
Und damit die Schürzen der Dirndls gleich in schönen bunten Designs zugeschnitten werden können, habe ich außerdem ein Digitalpapier mit Dirndlmustern zum selber-ausdrucken entwickelt, welches ebenfalls in unserem Shop erhältlich ist.Die Fertigstellung der zugeschnittenen Dirndl geht sehr schnell und ist relativ einfach. Vielleicht magst du mir aber dennoch im nachfolgenden Video über die Schulter schauen. Darin kannst du beobachten, wie ich diese beiden Dirndl nach dem Schneidplotterzuschnitt fertigstelle: