Category: Papiermodelle

Mit unserer neuesten Kreation – nämlich einem Puppenhaus, gänzlich aus Papier hergestellt – haben wir eine neue Kategorie in unserem Shop gestartet, die wir laufend erweitern werden.

Die Grundidee war zunächst ein Haus mit einem abnehmbaren Dach.
Die Außenabmessungen des Puppenhauses (ohne Dachvorsprung und ohne Vorbau) sind wie folgt:
25 cm Breite und 15 cm Höhe (gemessen an der Hausmitte). Unter dem Dach befindet sich ein Fach, das z. B. mit einer elektrischen Kerze bestückt werden kann, sodass durch das mittlere Fenster Licht nach außen dringt. Wer möchte, kann anstatt der Kerze natürlich auch etwas anderes im mittleren Hausteil verstauen.

Ein erstes möbliertes Zimmer haben wir für dieses Puppenhaus auch schon ausgearbeitet. Es handelt sich dabei um eine Sessel-/Tischgarnitur zusammen mit einer Kredenz. Diese Datei haben wir so gestaltet, dass auch ein Boden und Wandflächen vorgesehen sind.
Somit kannst du die Möbel auf der Bodenplatte fix montieren und dann das komplette Zimmer zusammen mit Boden und Wänden (oder nur mit dem Boden, denn wenn du möchtest, kannst du die Wände natürlich weglassen) in das Haus hineinschieben.

So wie bei allen unseren neuen Dateien sind auch dieses Mal neben den Schneidedateien (SVG und DXF) auch Bastelbögen zum Ausdrucken mit dabei. Somit kannst du dieses Projekt auch dann herstellen, wenn du keine Schneidemaschine besitzt und es sozusagen per Hand ausschneiden.

Zwar ist es viel komfortabler, wenn einem eine Schneidemaschine die Zuschneidearbeit abnimmt. Aber bei diesem Projekt haben wir erneut den Versuch gewagt, es sowohl mit Schneidemaschine als auch mit händischem Zuschnitt herzustellen.
Im nachfolgenden Foto siehst du die Gegenüberstellung Schneidemaschine versus händischer Zuschnitt:

Ich hoffe, dir gefällt unser neues Puppenhaus Projekt und ich wünsche dir viel Freude beim Herstellen!

Bestell Links:

Geschenbox fix und fertig bestellen: Explosionsbox Griechenland Insel
Download Schneidedatei / Bastelbogen zum selbst herstellen Griechische Kirche

Diese Explosionsbox ist aufgrund eines Kundenwunsches entstanden, denn diese Box ist als Symbolgeschenk für eine Griechenland Reise verschenkt worden. Genauer gesagt geht die Reise zur „Mamma-Mia“-Insel Skopelos. Also dorthin, wo die Dreharbeiten für den Film Mamma Mia – mit der Musik von Abba – stattgefunden haben. Nach kurzem Überlegen habe ich mir gedacht, dass es am besten ist, wenn ich diese sehr eindrucksvolle Kirche in dieser Box darstelle.
Und Tadaaa: Die folgende Box – mitsamt der neuen Schneidplotterdatei für die griechische Kirche ist dabei entstanden.

Die Seitenwände dieser Box habe ich mit Hilfe des Designpapiers Sparkling Water gestaltet, indem ich den entsprechenden Text und Farbverlauf über das Designpapier (mit Hilfe von Adobe Illustrator) gelegt habe.

Der „Felsen“ auf dem die Kirche steht, war mit etwas Aufwand verbunden. dazu habe ich zwei graue Flächen zugeschnitten, diese mit einigen Papierstreifen als Abstandhalter zusammengeklebt und dann zerknittertes Paper in Stücken an den Rand geklebt. Hierfür muss man sozusagen händisch „Hardcore-Basteln“, ansonsten bekommt man die Felsenoptik durch das Zerknittern des Papieres nicht hin.

Noch ein paar Fotos zum Abschluss: 

 

Bestell Links:

Geschenbox fix und fertig bestellen: Explosionsbox Griechenland Insel
Download Schneidedatei / Bastelbogen zum selbst herstellen Griechische Kirche

 

In der letzten habe ich mich intensiv mit London Motiven beschäftigt. Zum einen ist die neue Schneidplotter Datei für eine Tower Bridge entstanden. Außerdem habe ich diese entzückenden London Guards mit ihrem Booth (Hütte) ausgearbeitet.
Mit Hilfe dieser neuen Dateien ist nun diese Explosionsbox mit Tower Bridge passend als Reisegutschein für eine Reise nach London entstanden.

Die Geburtstagszahl befindet sich auf einer Plakette, welche an einer Banderole befestigt ist. D.h. bevor die Box geöffnet werden kann, streift man die Banderole ab, um dann zum Inhalt dieser Explosionsbox zu gelangen.Bei der Herstellung dieser Box habe ich außerdem die folgenden ausdruckbaren Designpapiere verwendet: Digitalpapier „Sparkling Water“ für den Untergrund unter der Towerbridge und Digitalpapier „London Motive“ für dei Seitenwände und für das Gutschein-Steckfach.

Hier noch eine Fotoaufnahme des Gutscheines, den man aus dem Steckfach herausziehen kann.

Abschließend noch ein Foto der Tower Bridge:

Heute ist es wieder so weit. Für eine Woche lang gibt es eine neue Schneidplotterdatei in meinem Shop gratis!

Das Objekt meiner Wahl ist dieses Mal eine entzückende Laterne, die man mit einer batteriebetriebenen Kerze beleuchten kann. Eine wunderbare Dekoration passend für alle Jahreszeiten.

Neu ist auch, dass ich damit begonnen habe, Anleitungsvideos für die Verwendung meiner Dateien mit der jeweiligen Schneidplottersoftware, herzustellen. Aus diesem Grund gibt es auf meiner Shopwebseite einen neuen Menüpunkt Anleitungen. Das Aufbereiten solcher Videos ist seeehr zeitintensiv, deshalb findest du zunächst nur ein erstes Video, in dem ich die Verwendung von DXF-Dateien erkläre. Aber eines ist gewiss: Es werden bald Videos auch für Brother- oder Cricut-Besitzer folgen.

Erwähnenswert ist auch, dass es für mich ganz und gar nicht einfach war, alle Neugestaltungen so aufzubereiten, damit die Dateien für alle Plotter (Silhouette, Brother, Cricut) ideal passen. Jede Software funktioniert vollkommen anders und ich muss viele zusätzliche Dinge beim Entwerfen der neuen Dateien berücksichtigen. Deshalb bedeutet es für mich einen Berg an Arbeit, den ich noch vor mir habe – denn natürlich möchte ich nach und nach auch alle meine alten Dateien entsprechend überarbeiten und anpassen.
Ich bitte daher um etwas Geduld, wenn dein Gerät oder dein Thema noch nicht bei allen meinen Dateien behandelt wurde. Solltest du Probleme beim Verwenden meiner Dateien haben, bitte wende dich mittels Kontaktformular an mich, denn ich helfe natürlich, so weit es mir möglich ist.

Und nun wünsche ich dir viel Freude beim Verwenden meiner neuesten Laternden-Datei!

Schnell noch ein letzter Blogbeitrag für den Monat Juni! 🙂

Sehr oft wurde ich schon nach einer Schneidedatei für einen Jägerstand bzw. Hochstand gefragt. Als ich vor ca. 2-3 Jahren zum ersten Mal eine Explosionsbox mit diesem Motiv gestaltet habe, habe ich alles noch händisch zugeschnitten. Nie hätte ich damals angenommen, dass dieses Motiv so oft gewünscht sein würde. Falsch gedacht 🙂 Mittlerweile musste ich etliche solche Boxen herstellen.

Nun habe ich die Hochstand-Schneidedatei aber nochmal überarbeitet und verfeinert, sodass Schneidplotterbesitzer/innen dieses Motiv mit meiner Datei zuschneiden lassen können.

Auch dieses Projekt habe ich mit allen meinen 3 Plottern (1x Cricut Maker, 1x Brother ScanNCut, 1x Silhouette Cameo) getestet – zur Anwendung kamen dabei die im Download enthaltenen Dateiformate .dxf und .svg.

Auch einen Bastelbogen für den händischen Zuschnitt habe ich dem Downloadpaket beigefügt. Das ist zwar wesentlich mühsamer, als Herstellung mit einer Schneidemaschine – aber dennoch machbar.

Der nach dem Zuschnitt zusammengeklebte Hochstand sieht folgendermaßen aus:

Im Dateipaket sind auch die Bäume und die Bodengrundfläche enthalten, denn der Hochstand und die Leiter schlüpft beim Basteln unten durch kleine Schlitze, sodass alles gut miteinander verbunden ist und das Endergebnis sauber aussieht. Die Größe der Bodenfläche und die Höhe des Hochstandes passen wiederum perfekt für Explosionsboxen mit 4″ Seitenkantenlänge (= ca. 10,2 cm).

Ich hoffe dir gefällt mein neuestes Werk und natürlich würde es mich freuen, wenn auch du zu den Anwender/innen dieser Datei gehörst!

Für Geschenke in Form eines Geldzuschusses zum Hausbau, oder auch zum Renovieren eines Hauses, musste ich schon oft Explosionsboxen zwecks origineller Verpackung herstellen.

Genau für diese Verwendung habe ich meine neueste Schneidplotterdatei „Haus und Baustelle“ ausgearbeitet. Mit dieser Datei kann man verschiedene Häuser herstellen.
Eine Häuschenvariante habe ich so gestaltet, dass man das Dach abnehmen kann. Hierbei sind kleine Magnete für das Dach empfehlenswert – das Geldgeschenk kann man dann im Inneren des Hauses verstauen. Bei der zweiten Variante kann man das Dach mit einem Kamin versehen, um darin einen aufgerollten Geldschein hineinzustecken.Als dritte Variante – passend für ein Haus das renoviert wird – kann man mit dieser Datei eine Baustelle gestalten.
Dazu nun die nachfolgende Explosionsbox:
Für das Ziegelmuster des Deckels kann man das in diesem Download enthaltene Digitalpapier ausdrucken.In der Box befindet sich das Haus im halbfertigen Zustand. Sozusagen als Baustelle mit Baugerüst, Bretterstoß, usw.Eine Wand ist noch zum Teil als Ziegelmauer zu sehen. Hierfür muss man eine einzelne Wand lt. Datei aus dem Ziegelpapier ausplotten. Danach reißt man aus dem Zuschnitt des gesamten Hauses ein Stück Papier ab und klebt die Wand mit dem Ziegelmuster darunter.
Vor dieser Wand wird noch das Baugerüst aufgestellt. Auch Gerüst und der Bretterstoß sind Bestandteil dieses Downloads und können ebenfalls geplottet werden.

Schon vor längerer Zeit wurde ich danach gefragt Badezimmermöbel für den Zuschnitt mittels Schneidplotter zu entwerfen. Lange hat es gedauert, weil es letztendlich doch etwas knifflig war, bis alles gut gepasst hat. Aber nun habe ich es geschafft ein entsprechendes Schneidplotterset in meinen Shop aufzunehmen.Diese Möbel sind z.B. für ein (kleines) Puppenhaus geeignet – aber sie passen auch exakt in eine Explosionsbox mit 4″ Seitenkantenlänge hinein. Dabei muss die Badeewanne in ein Eck gesetzt und links und rechts davon dann jeweils Duschkabine und Waschbecken positioniert werden.

Das Waschbecken gibt es in 2 verschiedenen Varianten entweder mit oder ohne UnterschrankDie Duschkabine habe ich im ersten Zusammenbau mit Transparentpapier gestaltet – mich aber dann entschieden, sie noch ein zweites Mal zu machen. Beim 2. Versuch habe ich dann auf komplett transparente Folie zurückgegriffen, denn nur so kommen die Armaturen und die Duschwanne gut zur Geltung. Das Transparentpapier war dafür einfach nicht durchsichtig genug.
Im Shop kannst du dir übrigens alle 3 Fotostrecken für das Zusammenkleben von Dusche, Badewanne und Waschbecken anschauen. Damit kannst du schritteweise nachvollziehen, wie das Ganze entsteht.

Reise-Explosionsboxen werden immer wieder sehr gerne bei mir bestellt und deshalb habe ich in der Vergangenheit viele Boxen für die unterschiedlichsten Reiseziele hergestellt. Dieses Mal musste ich erstmals eine Explosionsbox passend für eine Reise nach London gestalten.
Für die Umsetzung dieser Box habe ich eine Schneidplotterdatei für Big Ben ausgearbeitet und des weiteren ein digitales Designpapier mit London-Motiven zum selbst ausdrucken.

Damit der Big Ben gut in die Box hinein passt ist die Größe dieser Box ist etwas höher als die Standardgröße ausgefallen. D.h. die Abmessungen der Box sind  4x4x5″ – d.h. 10,2 x 10,2 cm Grundfläche und eine Höhe von ca. 12,5 cm.

Den Deckel dieser Box habe ich mit dem Flaggenmotiv aus dem Designpapier gestaltet. Die Flagge ist in 2 Helligkeitsabstufungen im Designpapier enthalten. Dadurch ist es möglich mit der dunkleren Flaggen-Farbfläche eine schöne Hintergrundfläche für die Geburtstgszahl zu schaffen.So sieht die geöffnete Box aus:Eine Seitenwand enthält einen optisch an den Big Ben angelehnten Gebäudeteil. Dieses Schneide-Motiv ist übrigens in der Big Ben Schneidplotterdatei mit enthalten. Die Hintergrundfllächen sind wiederum Bestandteil des Designpapiers. Der Bus und die U-Bahn-Plakette „London“ sind ebenfalls Bestandteil des Designpapiers.Nachfolgend noch ein Foto des Big Ben:Falls du eine solche Box benötigst, aber keine Zeit oder Lust zum selber herstellen hast, dann kannst du gerne auch die fix-und-fertig gestaltete Explosionsbox hier im Shop bei mir bestellen.

Die nachfolgende Geburtstags-Explosionsbox symbolisiert einen Ausflug zu einem Saurier Museum in der Schweiz. Wie des öfteren hatte ich zu Beginn, als ich diese Anfrage bekam, noch gar keine Idee wie ich dieses Geschenk in einer Box umsetzen könnte.
Aber nach und nach kamen einige Ideen und dieses Mal bin ich auch ganz besonders in den Deckel dieser Box „verliebt“.
Der Deckel zeigt zunächst ein Ei. Die obere Ei-Hälfte lässt sich mittels Magnet abnehmen, sodass im Inneren ein Baby-Saurier zum Vorschein kommt. Man kann das Baby sogar noch 1-2 cm herausziehen, sodass es etwas über das Ei hinausragt. Die Bestandteile von Ei und Baby-Saurier, zusammen mit weiteren Saurier-Motiven (weiter unten im Beitrag zu sehen), habe ich als Schneidplotterdatei ausgearbeitet, diese ist hier in meinem Shop erhältlich.Für das Motiv im Inneren dieser Box wollte ich das Museum darstellen.
Als ich mir das betreffende Museum auf Fotos im Internet ansah, stellte ich fest, dass das Gebäude Ähnlichkeit mit einer Fabrik aufweist – d.h. vermutlich ist es ein älteres umgewidmetes Gebäude, in dem sich das Sauriermuseum befindet. Also habe ich mich kurzerhand entschlossen eine neue Schneidplotterdatei zu entwickeln – und diese so zu gestalten, dass sie für viele verschiedene Zwecke verwendet werden kann. Somit entstand meine neueste Datei „Mehrzweckgebäude,  die du hier in meinem Shop findest.Noch ein paar Detailfotos zu den Sauriermotiven auf den Seitenwänden:

Das Mehrzweckgebäude kann entweder ganz neutral (ohne ersichtlichen Zweck) hergestellt werden:Oder du verwendest die ebenfalls im Download enthaltenen Print&Cut-Motive, mit denen du entweder das Sauriermuseum, ein Autohaus, oder ein Einkaufszentrum drucken und dann mit deiner Silhouette schneiden lassen kannst. Verfügbar sind diese Dateien auch als druckbare .pdf’s und als schneidbare .svg’s. Bei Verwendung der .pdf’s und .svg’s setze ich voraus, dass du mit deiner Schneidplottersoftware den Druck- & Schnittvorgang unter Verwendung von Passermarken durchführen kannst.

Trotz Sommerpause bin ich derzeit dennoch ziemlich aktiv – denn es gibt einiges nachzuholen, das ich aufgrund vieler Auftragsarbeiten/Bestellungen in der letzten Zeit einfach nicht geschafft habe.
Beginnen möchte ich mit dieser Wunderlampe, die ich nun in meinen Schneidplotter-Dateien-Shop aufgenommen habe. Mit diesem Werk möchte ich das Thema „Aladdin“ noch einmal kurz aufgreifen. Vor kurzem habe ich hier im Blog eine Explosionsbox passend für das Musical Aladdin veröffentlicht. Bei der Umsetzung war mein erster Gedanke, dass ich eine Wunderlampe für meinen Schneidplotter ausarbeiten möchte. Dies habe ich auch gemacht, mich dann allerdings gänzlich anders entschieden, was das Aussehen der fertigen Aladdin-Box betrifft.
Nichts desto trotz, finde ich, dass die Wunderlampe sehr gut gelungen ist und wirklich toll aussieht. Deshalb ist sie soeben auch hier in meinen Schneidplotter-Dateien-Shop hineingewandert.
Nachfolgend einige Fotos jener Wunderlampe, die ich mit schwarzem Papier gemacht habe. Die Teile für die Verzierung wurden aus Goldfolienpapier herausgeschnitten:Ich wollte die Lampe jedoch auch noch ein zweites Mal umsetzen – und zwar zur Gänze mit Folienpapier (in diesem Fall habe ich bronzefarbenes Papier verwendet):Diese zweite Variante musste ich mit doppelseitigem Klebeband zusammenkleben, da Folienpapier mit Flüssigkleber nur sehr schwierig zu verkleben gewesen wäre.Diese neue Schneidplotterdatei ist übrigens für die ersten 4 Tage (also bis zum 10. August) zu einem etwas günstigeren Preis in meinem Shop erhältlich. Danach wird die Datei zum Normalpreis von EUR 3,- verkauft werden.