Category: Papiermodelle

Reise-Explosionsboxen werden immer wieder sehr gerne bei mir bestellt und deshalb habe ich in der Vergangenheit viele Boxen für die unterschiedlichsten Reiseziele hergestellt. Dieses Mal musste ich erstmals eine Explosionsbox passend für eine Reise nach London gestalten.
Für die Umsetzung dieser Box habe ich eine Schneidplotterdatei für Big Ben ausgearbeitet und des weiteren ein digitales Designpapier mit London-Motiven zum selbst ausdrucken.

Damit der Big Ben gut in die Box hinein passt ist die Größe dieser Box ist etwas höher als die Standardgröße ausgefallen. D.h. die Abmessungen der Box sind  4x4x5″ – d.h. 10,2 x 10,2 cm Grundfläche und eine Höhe von ca. 12,5 cm.

Den Deckel dieser Box habe ich mit dem Flaggenmotiv aus dem Designpapier gestaltet. Die Flagge ist in 2 Helligkeitsabstufungen im Designpapier enthalten. Dadurch ist es möglich mit der dunkleren Flaggen-Farbfläche eine schöne Hintergrundfläche für die Geburtstgszahl zu schaffen.So sieht die geöffnete Box aus:Eine Seitenwand enthält einen optisch an den Big Ben angelehnten Gebäudeteil. Dieses Schneide-Motiv ist übrigens in der Big Ben Schneidplotterdatei mit enthalten. Die Hintergrundfllächen sind wiederum Bestandteil des Designpapiers. Der Bus und die U-Bahn-Plakette „London“ sind ebenfalls Bestandteil des Designpapiers.Nachfolgend noch ein Foto des Big Ben:Falls du eine solche Box benötigst, aber keine Zeit oder Lust zum selber herstellen hast, dann kannst du gerne auch die fix-und-fertig gestaltete Explosionsbox hier im Shop bei mir bestellen.

Die nachfolgende Geburtstags-Explosionsbox symbolisiert einen Ausflug zu einem Saurier Museum in der Schweiz. Wie des öfteren hatte ich zu Beginn, als ich diese Anfrage bekam, noch gar keine Idee wie ich dieses Geschenk in einer Box umsetzen könnte.
Aber nach und nach kamen einige Ideen und dieses Mal bin ich auch ganz besonders in den Deckel dieser Box „verliebt“.
Der Deckel zeigt zunächst ein Ei. Die obere Ei-Hälfte lässt sich mittels Magnet abnehmen, sodass im Inneren ein Baby-Saurier zum Vorschein kommt. Man kann das Baby sogar noch 1-2 cm herausziehen, sodass es etwas über das Ei hinausragt. Die Bestandteile von Ei und Baby-Saurier, zusammen mit weiteren Saurier-Motiven (weiter unten im Beitrag zu sehen), habe ich als Schneidplotterdatei ausgearbeitet, diese ist hier in meinem Shop erhältlich.Für das Motiv im Inneren dieser Box wollte ich das Museum darstellen.
Als ich mir das betreffende Museum auf Fotos im Internet ansah, stellte ich fest, dass das Gebäude Ähnlichkeit mit einer Fabrik aufweist – d.h. vermutlich ist es ein älteres umgewidmetes Gebäude, in dem sich das Sauriermuseum befindet. Also habe ich mich kurzerhand entschlossen eine neue Schneidplotterdatei zu entwickeln – und diese so zu gestalten, dass sie für viele verschiedene Zwecke verwendet werden kann. Somit entstand meine neueste Datei „Mehrzweckgebäude,  die du hier in meinem Shop findest.Noch ein paar Detailfotos zu den Sauriermotiven auf den Seitenwänden:

Das Mehrzweckgebäude kann entweder ganz neutral (ohne ersichtlichen Zweck) hergestellt werden:Oder du verwendest die ebenfalls im Download enthaltenen Print&Cut-Motive, mit denen du entweder das Sauriermuseum, ein Autohaus, oder ein Einkaufszentrum drucken und dann mit deiner Silhouette schneiden lassen kannst. Verfügbar sind diese Dateien auch als druckbare .pdf’s und als schneidbare .svg’s. Bei Verwendung der .pdf’s und .svg’s setze ich voraus, dass du mit deiner Schneidplottersoftware den Druck- & Schnittvorgang unter Verwendung von Passermarken durchführen kannst.

Trotz Sommerpause bin ich derzeit dennoch ziemlich aktiv – denn es gibt einiges nachzuholen, das ich aufgrund vieler Auftragsarbeiten/Bestellungen in der letzten Zeit einfach nicht geschafft habe.
Beginnen möchte ich mit dieser Wunderlampe, die ich nun in meinen Schneidplotter-Dateien-Shop aufgenommen habe. Mit diesem Werk möchte ich das Thema „Aladdin“ noch einmal kurz aufgreifen. Vor kurzem habe ich hier im Blog eine Explosionsbox passend für das Musical Aladdin veröffentlicht. Bei der Umsetzung war mein erster Gedanke, dass ich eine Wunderlampe für meinen Schneidplotter ausarbeiten möchte. Dies habe ich auch gemacht, mich dann allerdings gänzlich anders entschieden, was das Aussehen der fertigen Aladdin-Box betrifft.
Nichts desto trotz, finde ich, dass die Wunderlampe sehr gut gelungen ist und wirklich toll aussieht. Deshalb ist sie soeben auch hier in meinen Schneidplotter-Dateien-Shop hineingewandert.
Nachfolgend einige Fotos jener Wunderlampe, die ich mit schwarzem Papier gemacht habe. Die Teile für die Verzierung wurden aus Goldfolienpapier herausgeschnitten:Ich wollte die Lampe jedoch auch noch ein zweites Mal umsetzen – und zwar zur Gänze mit Folienpapier (in diesem Fall habe ich bronzefarbenes Papier verwendet):Diese zweite Variante musste ich mit doppelseitigem Klebeband zusammenkleben, da Folienpapier mit Flüssigkleber nur sehr schwierig zu verkleben gewesen wäre.Diese neue Schneidplotterdatei ist übrigens für die ersten 4 Tage (also bis zum 10. August) zu einem etwas günstigeren Preis in meinem Shop erhältlich. Danach wird die Datei zum Normalpreis von EUR 3,- verkauft werden.

Erst vor kurzem gab es in meinem Blog eine Explosionsbox mit Schlafzimmermöbeln. Nun ist auch eine Küchen-Explosionsbox hinzugekommen und die Plotterdatei der Einzelteile für die Kücheneinrichtung gibt es wiederum hier in meinem Online-Shop. Die Größe der geplotteten Möbel passt ideal für eine Explosionsbox mit einer Seitenkantenlänge von 4″ (=ca. 10 cm). Die Miniatur-Küche für den Shop habe ich mit glänzend weißem Papier hergestellt. Als Kontrast habe ich Papier in der Farbe merlotrot von Stampin’Up! verwendet. Einige Teile habe ich auch mit Metallic-Folienpapier in silber hergestellt (z.B. Türgriffe oder Waschbecken).Küchenmöbel mit Schneidplotter

Bei der Explosionsbox habe ich einige sehr helle Papierfarben verwendet, u.a. weiß, flieder, saharasand und schiefergrau.
Zunächst möchte ich dir die Außenansicht dieser Box zeigen.Ex folgt das Innenleben. Die Arbeitsfläche habe ich übrigens mit Papier hergestellt, das ich noch vor dem Plotten mit dem (leider nicht mehr erhältlichen) Marmorstempel von Stampin’Up! bestempelt habe. Die Wände hinter der Küchenzeile habe ich mit der neuen Prägeform „Mauerwerk“ geprägt.
Für die Blumen-Verzierung habe ich die Stanze mittelgroßes Gänseblümchen (ebenfalls im neuen Katalog von Stampin’Up!) verwendet.Noch einige Detailfotos:

Momentan haben ja Explosionsboxen zur Hochzeit sozusagen Hochsaison. Deshalb war vor kurzem eine Geschenkbox mit Schlafzimmermöbel als zentralem Motiv gewünscht. Damit ich diesen Wunsch umsetzen konnte, musste ich zunächst eine neue Schneidplotterdatei für die entsprechende Schlafzimmereinrichtung ausarbeiten.SchlafzimmermöbelDie Explosionsbox habe ich dann in den Farben rauchblau, blütenrosa, grapefruit, saharasand und weiß gestaltet. Zunächst die Außenansicht:Die Gestaltung im Inneren dieser Explosionsbox –  mit Bett, Kommode und verschiedenen Accessoires – kannst du auf folgendem Foto sehen:Explosionsbox mit Bett

Bereits vor vier Jahren, d.h. noch einige Zeit bevor ich Schneidplotterdateien in meinem Shop angeboten habe, habe ich diese Explosionsbox mit einem Schiff gestaltet (hier klicken).
Nun wurde ich vor kurzem gefragt, ob ich die Schneidplotterdatei für das Schiff auch in meinem Shop zur Verfügung stellen könne. Das ist natürlich gerne möglich, allerdings war es wichtig für mich, die Schneidplotterdatei neu zu überarbeiten, damit alles perfekt passt. Natürlich habe ich auch eine Fotostrecke bezüglich des Zusammenbaues ausgearbeitet, damit man gut nachvollziehen kann, wie das Schiff entsteht.
Farblich habe ich zunächst ein Schiff in weiß-blau hergestellt und danach ein zweites in weiß-rot.Die Schneidplotterdatei für den Zuschnitt eines solchen Schiffes findest du hier in meinem Shop und es würde mich freuen, wenn diese Datei in einem oder mehreren deiner Bastelprojekte Verwendung finden!

Vor kurzem habe ich eine Schneidplotterdatei für die Herstellung eines Riesenrades ausgearbeitet und nun habe ich es auch geschafft, ein Video bezüglich des Zusammenbaues herzustellen:

Das Riesenrad hat acht kleine Gondeln, diese werden als aller erstes zusammengeklebt.Erst danach werden die Einzelteile des Rades zusammengebaut und die kleinen Gondeln in die Querstreben eingefädelt. Wenn man beim Basteln einigermaßen exakt arbeitet, dann lässt sich das Riesenrad nach Fertigstellung sogar drehen (im Video zu sehen).
Grundsätzlich kann man das Riesenrad auch in eine Explosionsbox hineingeben, allerdings benötigt man ein Sonderformat, damit die Höhe des Rades hineinpasst. Demnächst werde ich eine passende Explosionsbox ausarbeiten und dir dann die idealen Maße für die Box bekanntgeben.

Diese Explosionsbox habe ich für eine Kundin entworfen, die eine Geschenkbox passend für eine Malediven-Reise benötigt hat.Damit ich diese Box in dieser Ausführung herstellen konnte, musste ich zunächst 3 Schneidplotterdateien ausarbeiten. Alle 3 Dateien ab sofort in unserem Shop erhältlich – und eine davon (nämlich die Wasserfläche) ist ein Gratisdownload! 🙂

Die Inselhütte ist mit der neuen Schneidplotterdatei Pavillon entstanden. Jedoch musste ich den Pavillon zunächst noch mit einem Strohdach aufgepeppen. Dazu habe ich mit einer Fransenschere (bzw. Schnittlauchschere), strohfarbenes Papier fransig geschnitten. Anschließend habe ich die Fransenteile auf das Dach des Pavillons aufgeklebt:

Boden und Seitenflächen dieser Explosionsbox werden von einer Wasserfläche (=Gratisdownload) gebildet, die ich ebenfalls mittels Schneidplotter hergestellt habe. Dabei ist erwähnenswert, dass diese Box eine Grundfläche von 5×5 Zoll (ca. 12,7×12,7 cm) und eine Höhe von 4 Zoll hat (Also Seitenwände im Format 12,7 x 10,2 cm). Die Explosionsbox sieht mit Wasserfläche (im noch ungeschmückten Zustand) wie folgt aus:

Die dritte verwendete Schneidplotterdatei ist sozusagen eine einsame Insel mit Palme plus Liege und Liegestuhl. Zu beachten ist, dass ich die Palme für Verwendung in dieser Explosionsbox um ca. 2 cm eingekürzt habe (d.h. händisch kürzer gemacht, die Schneidplotterdatei blieb unverändert). Grund dafür war, dass die Seitenwand mit Palme hochklappbar sein muß.
Da der Pavillon bereits einiges an Platz in der Box einnimmt, hätte die Palme in voller Länge beim Schließen der Box nicht mehr Platz gehabt. Mit eingekürzter Palme geht es sich nun platzmäßig aber sehr gut aus! 🙂

Noch ein Hinweis: Für kurze Zeit (nämlich bis Ende Februar 2019) sind die Schneidplotterdateien von Pavillon und Palme (inkl. Liegestühle) in einem Bundle erhältlich. Mit dem Kauf des Bundles kannst du 20% gegenüber dem Kauf der Einzelprodukte sparen!

Abschließend noch ein paar weitere Fotos der fertiggestellten Malediven-Geschenkbox Wenn du eine solche Malediven-Box benötigst, sie aber nicht selber herstellen möchtest, dann kannst du diese Geschenkbox ab sofort hier in unserem Explosionsboxen-Shop bestellen.

Diese neue Schneidplotterdatei mit einem Pavillon auf Podest ist ab sofort hier in unserem Shop erhältlich Bald gibt es hier im Blog eine Explosionsbox zu sehen, in die ich einen solchen Pavillon eingebaut habe 🙂

Da kürzlich eine Explosionsbox mit einem Hotel gewünscht wurde, habe ich mich kurzerhand an meinen Computer gesetzt und eine entsprechende Schneidplotterdatei ausgearbeitet.Das fertige Hotel sieht dann so aus:Natürlich möchte ich dir die Fotos der fertigen Explosionsbox nicht vorenthalten:Auch dieses Mal ist die Schneidplotterdatei für das Hotel in unserem Online-Shop erhältlich.