Category: ScanNCut

Vor kurzem habe ich eine Schneidplotterdatei für die Herstellung eines Riesenrades ausgearbeitet und nun habe ich es auch geschafft, ein Video bezüglich des Zusammenbaues herzustellen:

Das Riesenrad hat acht kleine Gondeln, diese werden als aller erstes zusammengeklebt.Erst danach werden die Einzelteile des Rades zusammengebaut und die kleinen Gondeln in die Querstreben eingefädelt. Wenn man beim Basteln einigermaßen exakt arbeitet, dann lässt sich das Riesenrad nach Fertigstellung sogar drehen (im Video zu sehen).
Grundsätzlich kann man das Riesenrad auch in eine Explosionsbox hineingeben, allerdings benötigt man ein Sonderformat, damit die Höhe des Rades hineinpasst. Demnächst werde ich eine passende Explosionsbox ausarbeiten und dir dann die idealen Maße für die Box bekanntgeben.

Es ist wieder so weit!
Unser CuttingMachine BlogHop findet heute ein weiteres mal statt und das heutige Thema lautet Ostereier-Verpackung.
Jede/r Teilnehmer/in hat diese Schneidplotterdatei für eine 3-Eier-Verpackung verwendet und etwas Schönes damit gestaltet.

Ich habe übrigens keine Ostereier in die Verpackung gegeben, sondern zunächst Eierkerzen bei der Firma Candolino bestellt. In diese Verpackung passt die kleine Kerzengröße mit 61/44 mm hinein.
Bei der Herstellung der Verpackung kamen wieder einige Produkte von Stampin’Up! zum Einsatz. Beispielsweise habe ich die Karotte aus dem Stempelset Hasengrüße verwendet, um einige Karotten auf die Verpackung zu stempeln.
Danach habe ich die Karotten mit Stampin’Blends ausgemalt.

Das Gras habe ich ebenfalls mit Silhouette Cameo geschnitten – und du kannst die Plotterdatei für das Gras gratis aus unserem Shop herunterladen – sozusagen ein kleines Ostergeschenk an meine Blogleser 🙂Damit man diese Ostereierverpackung auch mit einem Geldschein bestücken kann, habe ich noch ein Osterkörbchen am Griff angebracht. Die Schneidplotterdatei für das Geldkörbchen gibt es hier im Shop und das Hasengesicht auf dem Körbchen ist wiederum ein kostenloser Download.Auch die rückwärtige Seite dieser Verpackung sieht sehr schön aus, deshalb gibt es hier noch ein Foto der Rückseite:Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag ein bißchen Oster-Vorfreude bereitet habe!

Und nun geht es weiter mit dem Projekt von Sabine Steinkress – ich bin schon sehr gespannt, was sie Schönes mit dieser Verpackung gezaubert hat!

Zu guter Letzt noch die Übersicht aller teilnehmenden Blogs:

  1. Brigitte Baier-Moser – hier befindest du dich gerade
  2. Sabine Steinkress
  3. Renate Ecklmayr
  4. Bernd Hellmund 
  5. Elfi Reisinger

 

Wenn auch du dich unserem CuttingMachine Designteam zum gelegentlichen BlogHoppen anschließen möchtest, dann würde es mich freuen, wenn du dich hier anmeldest!

Diese Explosionsbox habe ich für eine Kundin entworfen, die eine Geschenkbox passend für eine Malediven-Reise benötigt hat.Damit ich diese Box in dieser Ausführung herstellen konnte, musste ich zunächst 3 Schneidplotterdateien ausarbeiten. Alle 3 Dateien ab sofort in unserem Shop erhältlich – und eine davon (nämlich die Wasserfläche) ist ein Gratisdownload! 🙂

Die Inselhütte ist mit der neuen Schneidplotterdatei Pavillon entstanden. Jedoch musste ich den Pavillon zunächst noch mit einem Strohdach aufgepeppen. Dazu habe ich mit einer Fransenschere (bzw. Schnittlauchschere), strohfarbenes Papier fransig geschnitten. Anschließend habe ich die Fransenteile auf das Dach des Pavillons aufgeklebt:

Boden und Seitenflächen dieser Explosionsbox werden von einer Wasserfläche (=Gratisdownload) gebildet, die ich ebenfalls mittels Schneidplotter hergestellt habe. Dabei ist erwähnenswert, dass diese Box eine Grundfläche von 5×5 Zoll (ca. 12,7×12,7 cm) und eine Höhe von 4 Zoll hat (Also Seitenwände im Format 12,7 x 10,2 cm). Die Explosionsbox sieht mit Wasserfläche (im noch ungeschmückten Zustand) wie folgt aus:

Die dritte verwendete Schneidplotterdatei ist sozusagen eine einsame Insel mit Palme plus Liege und Liegestuhl. Zu beachten ist, dass ich die Palme für Verwendung in dieser Explosionsbox um ca. 2 cm eingekürzt habe (d.h. händisch kürzer gemacht, die Schneidplotterdatei blieb unverändert). Grund dafür war, dass die Seitenwand mit Palme hochklappbar sein muß.
Da der Pavillon bereits einiges an Platz in der Box einnimmt, hätte die Palme in voller Länge beim Schließen der Box nicht mehr Platz gehabt. Mit eingekürzter Palme geht es sich nun platzmäßig aber sehr gut aus! 🙂

Noch ein Hinweis: Für kurze Zeit (nämlich bis Ende Februar 2019) sind die Schneidplotterdateien von Pavillon und Palme (inkl. Liegestühle) in einem Bundle erhältlich. Mit dem Kauf des Bundles kannst du 20% gegenüber dem Kauf der Einzelprodukte sparen!

Abschließend noch ein paar weitere Fotos der fertiggestellten Malediven-Geschenkbox Wenn du eine solche Malediven-Box benötigst, sie aber nicht selber herstellen möchtest, dann kannst du diese Geschenkbox ab sofort hier in unserem Explosionsboxen-Shop bestellen.

Diese neue Schneidplotterdatei mit einem Pavillon auf Podest ist ab sofort hier in unserem Shop erhältlich Bald gibt es hier im Blog eine Explosionsbox zu sehen, in die ich einen solchen Pavillon eingebaut habe 🙂

Da kürzlich eine Explosionsbox mit einem Hotel gewünscht wurde, habe ich mich kurzerhand an meinen Computer gesetzt und eine entsprechende Schneidplotterdatei ausgearbeitet.Das fertige Hotel sieht dann so aus:Natürlich möchte ich dir die Fotos der fertigen Explosionsbox nicht vorenthalten:Auch dieses Mal ist die Schneidplotterdatei für das Hotel in unserem Online-Shop erhältlich.

Heute habe ich mit mit der Herstellung einiger Autos beschäftigt. Mit dieser neuen Schneidplotterdatei aus unserem Shop kann man auch ein Fahrschulauto herstellen, da die Druckdatei für die Fahrschulauto-Beschriftung ebenfalls im Download enthalten ist.Die Herstellung der Autos ist recht einfach, da die Anzahl der Teile relativ überschaubar ist. Wenn man möchte, so muss man den letzten Teil der Heckklappe nicht festkleben. Dadurch kann man das Auto auch dann als Geschenkschachtel verwenden.

Unsere Tennis-Explosionsboxen werden recht häufig bestellt, deshalb habe ich mich dazu entschlossen, eine Schneidplotterdatei mit Tennis-Motiven auszuarbeiten. Enthalten sind u.a. Tennisspieler, Tennisfeld und Tennisschläger in zwei Größen.
Diese Schneidplotterdatei ist ab sofort hier in unserem Shop erhältlichBei der Herstellung der beiden Tennisspieler (Männlein/Weiblein) empfiehlt es sich, dass diese sofort nach dem Zuschneiden noch direkt auf der Schneidmatte bemalt werden.Nach dem Bemalen werden die Teile von der Schneidmatte gelöst und zu entsprechenden Figuren zusammengeklebt.

Im Shop ist nun außerdem eine neue Tennis-Explosionsbox erhältlich:Hier noch Spezial-Variante dieser Tennisbox – diese wurde als Symbolgeschenk für eine Reise zu den US-Open verschenkt.

In Kürze startet mein heutiger Workshop und deshalb möchte ich dir hier noch zeigen, was meine Teilnehmerinnen heute bei mir basteln werden:Es handelt sich dabei um eine Sternenbox (zugeschnitten mit dieser Schneidplotterdatei) und um eine Karte mit spezieller Faltung.
Ich freue mich schon darauf in Kürze meine Teilnehmerinnen begrüßen zu dürfen!

Heute haben wir den 1. Advent, d.h. sämtliche Adventkalender geben ihre 1. Überaschung preis…
Passend zu meinem Kerzen-Adventkalender in Farbe brombermousse habe ich nun noch einen zweiten in der Farbe currygelb hergestellt.Auch bei diesem Adventkalender habe ich die einzelnen Kerzen reichlich verziert. Zugeschnitten werden sämtliche Kerzen mit dieser Schneidplotterdatei (studio.3 für Silhouette und .svg für Schneidplotter anderer Marken).
Auch bei diesem Adventkalender möchte ich dir nachfolgend noch die „große“ Kerze für den 24. zeigen:

Heute möchte ich dir meine neue Paris-Explosionsbox zeigen. Da sich im Zentrum der Box ein Miniatur-Eiffelturm befindet, habe ich dieses Mal die Box etwas höher gestaltet als üblich (anstatt 4x4x4″ ist diese Box im Format 4x4x5″ – d.h. ca. 10 x 10 x 12,5 cm).

Für diese Box habe ich zwei Schneidpotterdateien entwickelt, und zwar einen Miniatur-Eiffelturm und für eine Seitenwand einen Triumphbogen inkl. „eckigen“ Bäumen – so wie sie entlang der Champs Elysees zu finden sind. Beide Schneidplotterdateien sind in meinem Shop erhältlich.

Die Herstellung des Eiffelturms ist unter Verwendung der Schneidplotterdatei im Grunde genommen sehr einfach. Lediglich das Sauber-Machen der Schneidematte nach dem Zuschnitt ist aufgrund der vielen kleinen Schnipsel etwas lästig… Ich empfehle eine Schneidematte zu verwenden, deren Klebekraft von mittlerer Stärke ist (dadurch lassen sich die kleinen Schnipsel etwas leichter lösen…)Die Eiffelturm-Schneidplotterdatei enthält bereits eine Bodenplatte mit Schlitzen. durch diese Schlitze werden Seitenteile des Eiffelturms durchgesteckt und unten festgeklebt. Ohne Bodenplatte wäre das Zusammenkleben der Seitenteile des Turms nämlich relativ schwierig.

Bei der Herstellung des Triumphbogens habe ich die Teile der Frankreich-Flagge zunächst mit Markern in Rot und Blau noch direkt auf der Schneidmatte angemalt. Somit ist kein Extra-Papier in den Farben Rot und Blau beim Zuschneiden notwendig – die Flaggen-Teile werden einfach auf weißem Papier mitgeschnitten.
Die Bäume und den Triumphbogen habe ich außerdem vor dem Zusammenkleben mit einem Stempel bestempelt, sodass diese etwas Struktur erhalten.Die fertige Paris-Explosionsbox sieht folgendermaßen aus und ist hier in meinem Shop erhältlich: