Category: Bastelanleitung

Blätter- und Holzoptik passen einfach gut zum Herbst, deshalb habe ich heute für euch eine entsprechende Geburtstagskarteb3m_4817 Weiterlesen …

Könnt ihr euch an diesen Beitrag erinnern, bei dem eine Packung Mozartwürfel in Buchform verpackt wurde? Damit ihr dieses Projekt ganz problemlos nacharbeiten könnt, habe ich für euch ein Video-Tutorial erstellt und zusätzlich gibt es eine Grafik, aus der ihr die Abmessungen ablesen könnt. Anstatt der Packung Mozartwürfel könnt ihr übrigens auch eine Packung Manner-Würfel verwenden – deren Packung hat dieselbe Größe und passt somit auch in das Buch hinein.

B3M_5965-2

 Weiterlesen …

Meinen Workshopteilnehmerinnen vom vergangenen Freitag und Samstag bin ich noch eine Bastelanleitung schuldig und deswegen gibt es heute einen Beitrag samt Anleitung.
Beim Workshop haben wir eine Box mit Schiebedeckel gebastelt. Bei diesem Projekt sind etliche Quadrate des neuen Stanzformensets „Lagenweise Quadrate“ zum Einsatz gekommen – aber seht selbst:B3M_3832 Weiterlesen …

Explosionsboxen eignen sich natürlich auch hervorragend als Geschenk für den Valentinstag.
Und da am Valentinstag gerne Blumen verschenkt werden, habe ich dieses Mal eine „Holzbox“ samt „Blumenlieferung“ entworfen und gestaltet. Bei dieser Explosionsbox werden unter anderem Tulpen aus Papier hergestellt – sehr hilfreich ist dabei die Stanze „Festliche Blüte“ (Art.-Nr. 139682). Nachfolgend eine Fotostrecke, die die Herstellung der Tulpen und Blumen zeigt:2015-01-exbox-valentinstagUnd nun folgen die Fotos der fertigen Explosionsbox – beginnen wir mit der Außenansicht:B3M_9900B3M_9902Dieser „Holzkisten-Look“ entsteht durch die Verwendung des Stempels „Hardwood“ (Art.-Nr. 133035).
Nach dem Öffnen zeigt sich dann das Innenleben mit vielen Blumen:B3M_9931
 Weiterlesen …

Erinnert ihr euch an den Blogbeitrag mit dieser Sternenschachtel? Nachfolgend ein paar Fotos einer zweiten Variante:B3M_8213B3M_8211Der „Schneekristall“ wurde mit dem Flockenzauber-Bundle gestempelt und gestanzt – im Anschluß daran mit einer Schere zerschnippelt, danach gefaltet und dann wurden die einzelnen Ebenen zusammengeklebt.
Noch zwei Fotos:B3M_8212B3M_8210
Die Abmessungen für den Zuschnitt zum Nachbasteln findet ihr im ursprünglichen Sternenschachtel Beitrag.
Hier noch die Produkte-Übersicht:

Voià – heute gibt es die nächste Bastelanleitung 🙂
Noch einmal kommt die Weihnachtsstern-Blüte zum Einsatz und zwar zusammen mit einer Schachtel in „Sternenform“, die mit Hilfe der BigShot und der Stern-Stanzen-Kollektion gebastelt wird.B3M_8214B3M_8216B3M_8217Die Basis für die Sternenschachtel bilden zwei ausgestanzte Sterne (der größte Stern aus dem Sternen-Stanzformen-Set). Daran werden dann Seitenteile befestigt (Maße der Seitenteile – siehe Bastelanleitung), sodass sich ein Schachtelboden und ein Schachteldeckel ergeben. Bei der Herstellung von Schachteln ist darauf zu achten, dass der Deckel ein kleines bißchen größer ist als der Schachtelboden. Nur so kann man Deckel und Boden ineinander stecken. das Innere der Schachtel wird mit buntem Designpapier beklebt – dieses stanzt man dann mit der zweitgrößten Sternenstanzform aus.
So – und hier ist die Bastelanleitung mit den Maßen für den Zuschnitt:
sternschachtel-01Ich wünsche euch – wie immer – viel Spaß beim Nachbasteln und ihr findet nachfolgend die Übersicht mit den verwendeten Produkten von Stampin’Up!

Wie vor Kurzem versprochen, gibt es wieder eine Bastelanleitung. Und zwar handelt es sich um eine Geschenkschachtel mit einer Blüte, die mit dem Produktset „Weihnachtswunder“ hergestellt wird. Die Schachtel wird mit dem Envelope-Punchboard gestanzt und gerillt.
Hier einige Fotos:B3M_8224B3M_8221B3M_8220In der nachfolgenden Grafik sind die Abmessungen für die Herstellung der Schachtel mit dem Envelope-Punchboard ersichtlich:2015-10-env-punchboard-schachtel vers2-01Wie man die Blüte herstellt, habe ich vor kurzem in dieser Fotostrecke im Blog gezeigt.

Für das Nachbasteln dieser Box benötigt ihr folgende Produkte:

Also ich muß sagen, ich bin schon sehr stolz auf meine Workshopteilnehmerinnen vom vergangenen Samstag! Eine jede von ihnen hat im Rahmen meines Explosionsboxen-Workshops eine Explosionsbox mit einem „Lebkuchenhaus“ (aus Papier) hergestellt und mit nach Hause genommen.
Hier ein paar Fotos davon – zunächst die Außenansicht: B3M_8367Nach dem Öffnen offenbart sich das Innenleben mit dem „Lebkuchenhaus“:B3M_8352B3M_8354B3M_8364B3M_8358Die Grundform des Häuschens wurde mit dem Papierschneider von Stampin’Up zurechtgeschnitten. Danach wurde die Türe mit der 1″-Handstanze und die Fenster mit der 1/2″ Kreisstanze in den Häuschen-Zuschnitt hineingestanzt. Sehr hilfreiche Werkzeuge waren weiters die „Konfetti-Sternchen-Stanze“ und die „Konfetti-Herzchen-Stanze“. Mit diesen beiden Stanzen wurden ganz viele Details dieser Explosionsbox hergestellt – z.B. die Sternchen auf dem geprägten Dach oder die Herzchen an den Wänden des Lebkuchenhauses oder auch der „Sternenhimmel“ an der Seitenlasche bzw. auf dem Deckel der Box.
B3M_8355Die Workshopdauer ist ja mit 2,5 Std. immer relativ kurz, deshalb wurden während des Workshops die gestempelten Bäume an den Seitenlaschen nur ausgeschnitten – für diejenigen, die es aber ganz perfekt machen wollen, habe ich sozusagen ein „Update“ ausgearbeitet, bei dem man die Bäume nicht ausschneidet, sondern sich der Bäume-Stempel auf den beiden Papieren ergänzt.
Hier ist zunächst einmal ein Foto, das den Unterschied zeigt – links ausgeschnitten, rechts zusammengefügt:B3M_8345Und nun noch eine Fotostrecke, in der die Vorgehensweise beschrieben wird:2015-11-stempeln-2papier
Folgende Werkzeuge von Stampin’Up! wurden für die Herstellung dieser Lebkuchenhaus-Explosionsbox verwendet:

 

Tja, kaum ist man geboren – und schon ist ein halbes Jahrhundert vorüber…
Dieses Mal habe ich ausnahmsweise für mich selbst gebastelt und zwar Geburtstagseinladungen zu meinem bevorstehenden 50er.
Noch sind nicht alle Einladungen fertig, weil mir mitten drin (wie des öfteren) das Material ausgegangen ist und ich erst weiterbasteln kann, wenn meine aktuelle Stampin’Up-Bestellung eingetroffen ist.
Zu meinen Lieblingsfarben zählen zweifelsohne Blautöne und deshalb habe ich mich für die Farbe „Petrol“ (bzw. Island Indigo) als Hauptfarbe entschieden. Das Kartenformat (zusammengefaltet) ist 160 x 108 mm und da es in letzter Zeit nicht so viele Bastelanleitungen in unserem Blog gegeben hat, findet ihr am Ende die entsprechende Grafik mit den Maßen zum Nachbasteln.
Aber zuerst einmal ein paar Fotos:B3M_8159B3M_8170B3M_8171B3M_8179Für die Einladung selbst wurde Cardstock in „Vanille“ verwendet – und bevor die Einladungen gedruckt wurden, habe ich das Papier noch ganz leicht mit „Stampin‘ Spritzer“ in den Farben Petrol (stark verdünnt) und Kirschblüte (ebenfalls verdünnt, aber nicht ganz so stark wie Petrol) besprüht. Dadurch ergibt sich ein schöner individueller Farbeffekt – ich hoffe ihr könnt diesen Effekt auf dem nächsten Foto erkennen.B3M_8165Die Abrundungen bei den Laschen wurden mit der BigShot und der Oval-Kollektion erzeugt – wichtig ist, dass man (bei der Rundung nach außen) die Stanzform nicht komplett, sondern nur etwa bis zur Hälfte, durch die BigShot kurbelt.
Die kleinen ausgestanzten Blümchen wurden mit Straßsteinen beklebt.
Die einzelnen Einladungen habe ich an der Außenseite mit Adressetiketten versehen – leider ist die verwendete Stanzform mittlerweile nicht mehr bei Stampin’Up erhältlich. Wer aber die Einladungen inkl. der Adressetiketten nachbasteln möchte, der könnte anstatt dessen auch die „Deco-Labels-Collection“ verwenden. B3M_8175Und hier die Produktübersicht – diese Produkte von Stampin’Up habe ich für meine Geburtstagseinladungen verwendet:

Wie eingangs versprochen, hier noch eine Grafik mit den Maßen, für alle, die solche Einladungen selbst basteln möchten. Da man für den Versand mit der Post außerdem Kuverts benötigt, finden Besitzer des „Envelope-Punchboards“ außerdem Angaben zur passenden Kuvertgröße:2015-11-bastellangfoto-einladung

Mit dem Envelope-Punchboard von Stampin’Up kann man nicht nur im Handumdrehen Briefkuverts zaubern. Es lassen sich damit auch ganz wunderbar Schachteln in den verschiedensten Ausführungen und Formaten gestalten. Nachfolgend ein paar Fotos einer Schachtel mit Deckel, in der Größe von ca. 16 cm x 11 cm x 2,3 cm.B3M_7254B3M_7259B3M_7269Damit auch ihr solche Schachteln selbst mit dem Envelope-Punchboard nachbasteln könnt, findet ihr hier meine Bastelanleitung zum Ausdrucken: 2015-10-env-punchboard-schachtel-01
Außen kann man die Schachteln natürlich beliebig verzieren. In meinem Beispiel wurden Herzen in 3 verschiedenen Rot-Tönen ausgestanzt und passend auf das transparente Designpapier mit Silberherzchen aufgeklebt. Die Blume wurde mit einem Stempel aus dem „Flower Shop“-Stempelset zweifarbig gestempelt – das geht ganz einfach, indem man den Gummistempel zuvor mit Stempeltinten-Markern in verschiedenen Farben einfärbt und danach auf Papier stempelt. Im Anschluß wurde dann die dazupassende Handstanzen verwendet, um die Blume auszustanzen. B3M_7261Folgende Produkte von Stampin’Up wurden verwendet: