Tag: giftbag

Als ich den aktuellen Herbst-/Winterkatalog von Stampin’Up! zum ersten Mal durchgeblättert habe, ist mir sofort ein Produktpaket mit Musikinstrumenten ins Auge gestochen. Das ist auch kein Wunder, denn mein Sohn Elias spielt Waldhorn – und im Produktpaket „Musical Season“ (Art.-Nr. 146049) ist u.a. eine Stanzform eines Waldhorns enthalten – also war vollkommen klar, dass ich dieses Set unbedingt haben muss!
Da ich mit diesem Blogbeitrag bei der Blogparade des Teams Stempelwiese mitmache, habe ich mir gedacht, etwas Schönes mit diesem Set zu zaubern.Die Grundidee ist eine Karte, deren Grundform ich zunächst mit dem Papierschneider zugeschnitten und dann mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten sozusagen verfeinert habe. Im unteren Abschnitt dieses Blogbeitrags findest du eine Fotostrecke in der du dir die Herstellungsschritte ansehen kannst. Meine Karte wird begleitet von einer musikalisch aufgepeppten „Mini-Pizzaschachtel“ – Art.-Nr.: 144645. Ich habe vor, in diese Schachtel einen leckeren großen Cookie hineinzupacken (Mein Sohn Elias liebt Cookies…). Der Hintergrundstempel „Sheet Music“ (Art.-Nr.: 143970), den ich gerne und oft verwende, hat beim Verzieren der Pizzaschachtel erneut wertvolle Dienste geleistet 🙂
 Weiterlesen …

Nachfolgend möchte ich euch eine Anwendungsmöglichkeit für das Giftbag Punchboard zeigen. Und zwar kann man damit ganz tolle Fünfeck-Schachteln gestalten. Diese Fünfeckschachteln finden demnächst ihre Verwendung als kleine Aufmerksamkeit zum Abschluss des heurigen Schuljahres.B3M_8140B3M_8150B3M_8154Nachfolgend noch Fotos vom ausgestanzten „Rohling“ unter Verwendung des Giftbag-Punchboards:
B3M_8134B3M_8132Um diesen „Rohling“ herzustellen muss man zunächst ein Papierstück in den Maßen 11″ x 6″ zuschneiden und dann einfach auf beiden Seiten abstanzen. Gerillt werden nur die Linien „Horizontal“ und „Seite 2“ lt. Punchboard. Nach dem Zusammenfalten der Schachteln ist übrigens sehr empfehlenswert, dass man auf den Boden der Schachtelinnenseite z.B. einen ausgestanzten Papierkreis oder ein anderes Stück Papier klebt – dadurch erhalten die Schachteln eine bessere Stabilität und somit eine schönere Form.

Die Vornamen habe ich mit einem Schneideplotter ausgeschnitten:
B3M_8147Das Etikett auf der Vorderseite wurde die Stanze „Edles Etikett“ verwendet und die Stempelmotive wurden dieses Mal embossed anstatt nur gestempelt.

Folgende Werkzeuge von StampinUp wurden für die Einladungen verwendet:

129722