Tag: digitalpapier


Es ist schon wieder ca. einen Monat seit unserem letzten CuttingMachine BlogHop her, daher ist es heute wieder so weit!
Thematisch dreht sich heute bei uns alles um das Thema „Oktoberfest“. Alle BlogHop-Teilnehmerinnen und -Teilnehmer zaubern etwas Schönes aus dieser Dirndlkleid-Schneidplotterdatei und/oder aus dieser Lederhosen-Schneidplotterdatei.
Als ich darüber nachgedacht habe, welches Projekt ich umsetzen möchte, war mir sofort klar, ich möchte etwas mit einem „Bierglas“ machen. Also machte ich mich ran an den Computer und habe zunächst eine entsprechende neue Schneidplotterdatei „Bierglas als Verpackung“ entwickelt. Ursprünglich dachte ich das Bierglas mit einem Lederhosen-Etikett auszustatten und fertig. – Aber dann habe ich mich dafür entschieden, eine Oktoberfest-Explosionsbox auszuarbeiten.
Als richtig typisches Merkmal für das Oktoberfest benötigt man natürlich auch noch das bayrische blau-weisse Muster. D.h. ich bin (tags darauf) nochmal ran an den Computer und habe ein Digitales Designpapier mit Oktoberfest-Motiven (zum selbst ausdrucken) entwickelt. Auch der (am iPad) handgeschriebene Text am Deckel dieser Explosionsbox ist im Zuge der Designpapiergestaltung entstanden.

Aber nun möchte ich dich nicht länger auf die Folter spannen, hier zunächst meine Oktoberfest-Explosionsbox mit Ansicht von außen:Die außen herunterhängenden Herzen haben es mir besonders angetan. Sie sind mit dem (leider nicht mehr erhältlichen) Herzen-Stanzenset „Sweet & Sassy“ von Stampin’Up! entstanden. Die inneren Herz-Teile (rote und weiße Papierteile) sind mit dem (ebenfalls nicht mehr erhältlichen) Stanzenset „Love Notes“ entstanden. (mehr …)

Reise-Explosionsboxen werden sehr gerne verschenkt und manchmal ist es gewünscht, dass sie noch speziell aufgepeppt werden, wie in diesem Beispiel, in dem die Box als Geschenk für eine Konditorin gewünscht war.
Den Deckel dieser Box habe ich aus unserem ausdruckbaren Digital-Designpapier „Cupcakes&Stripes“ hergestellt:
Im Inneren der Box befinden sich Reisekoffer (der obere Koffer kann geöffnet werden) und an den Seitenwänden habe ich verschiedene Motive aus dem leider nicht mehr erhältlichen Stempel- und Stanzenset „Geburtstagskreation“ (Birthday-Friends) angebracht. 

Da ich gefragt wurde, ob ich eine Schneidplotterdatei (für Brother ScanNCut) für den Zuschnitt eines Dirndlkleides gestalten könne, hab ich mich ans Werk gemacht und das ist dabei herausgekommen:
Natürlich sind diese Dirndl in unserem Shop nicht nur für den Brother-Plotter erhältlich, sondern auch für Silhouette-Schneidplotter-Geräte.
Und damit die Schürzen der Dirndls gleich in schönen bunten Designs zugeschnitten werden können, habe ich außerdem ein Digitalpapier mit Dirndlmustern zum selber-ausdrucken entwickelt, welches ebenfalls in unserem Shop erhältlich ist.Die Fertigstellung der zugeschnittenen Dirndl geht sehr schnell und ist relativ einfach. Vielleicht magst du mir aber dennoch im nachfolgenden Video über die Schulter schauen. Darin kannst du beobachten, wie ich diese beiden Dirndl nach dem Schneidplotterzuschnitt fertigstelle: