Category: Stampin’Up!

Selbstgebackene kleine Torten sind ein wunderbares Geschenk und am besten kommen sie zur Geltung, wenn man sie in einer passenden Verpackung verschenkt. Da ich demnächst wieder einige solcher Geschenke benötige, habe ich eine Schneidplotterdatei für die Herstellung kleiner Tortenschachteln ausgearbeitet. Die Schneidplotterdatei ist wiederum hier in meinem Shop erhältlich.

Konkret benötige ich demnächst 4 solcher Tortenboxen und ich habe sie mit einigen Produkten von Stampin’Up! aufgepeppt. Unter anderem habe ich auch Dinge verwendet, die im Anfang Juni erscheinenden Jahreskatalog erhältlich sein werden. Z.B. das Stanzformenset „Raffiniert bestickte Rahmen“ womit ich die Banderole verziert habe.Außerdem habe ich die Papier- und Stempelfarben „Rauchblau“ und „Rokoko-Rosa“ – welche zu den kommenden In-Colors gehören, bei zwei Tortenboxen angewendet.Die Verpackungen sind somit vorbereitet und ich muß kurz vor dem Verschenken natürlich noch entsprechende Törtchen backen. Die Backformen, in denen ich die 12-cm-Torten backe, sind von der Firma Zenker – einfach nach danach googeln und du wirst fündig, falls auch du solche Backformen benötigst 🙂

Diese Explosionsbox zur Hochzeit war in besonders hellen Farbtönen gewünscht. Deshalb habe ich folgende Papier- und Stempelfarben verwendet: weiß, saharasand, lindgrün und einige Akzente in Farbe grapefruit.Das Hauptmotiv im Zentrum der Box ist eine zweistöckige Torte.Zum Verzieren der Torte und auch als Tortenunterlage habe ich das Stanzformenset  „Spitzendeckchen“ verwendet. Die Blümchen am seitlichen Tortenrand sind mit dem Handstanzenpaket „Blümchen“ entstanden.

Auf einer Seitenwand habe ich Textstempel und Stanzformen aus den Sets „Gut Gesagt“ bzw. „Schön Geschrieben“ angewendet.Und die gegenüberliegende Seite habe ich mit einer Torte, hergestellt mit dem Stempelset „Kuchen ist die Antwort“ plus Handstanze „Torte“, verschönert.

Diese Hochzeits-Explosionsbox wurde als Verpackung für einen Geldzuschuss zu einer Hochzeitsreise verwendet. Da die Hochzeitsreise zu einer griechischen Insel geplant ist, befindet sich im Zentrum der Box eine Insel mit Palme und Liegestühlen.So sieht die Box vor dem Öffnen aus:Die Insel, Palme und Liegestühle habe ich mit dieser Schneidplotterdatei aus meinem Shop zugeschnitten.

Eine Bilderrahmen-Verpackung für eine Kinderlieder-CD war von einer Kundin gewünscht, also habe ich mich daran gemacht, unsere Quadratrahmen-Schneidedatei etwas abzuwandeln, damit eine CD in den Rahmen passt.
Das fertige Ergebnis sieht dann so aus:Damit die CD nicht aus dem Rahmen herausfallen kann, habe ich die Verpackung außen herum noch mit einer Banderole ergänzt. Abgesehen davon sieht das Ganze mit der Banderole noch netter aus.Ich habe übrigens die kostenlose Schneidplotterdatei für den Quadratrahmen mit einem Download für diese CD-Verpackung ergänzt. D.h. wenn du dir diesen Download besorgst, dann ist auch die Schneidedatei für den CD-Verpackungsrahmen dabei (falls du den Quadratrahmen bereits hast, dann besorge ihn dir im Shop einfach noch einmal, dann kannst du auch den CD-Rahmen herunterladen).

Damit die CD in den Rahmen hineinpasst, benötigt man bei der Herstellung ein relativ großes Stück Papier. Deshalb ist es notwendig mit einem Plotter zu arbeiten, der eine 12 x 12″ große Schneidematte besitzt (z.B. Silhouette Cameo).

Es ist wieder so weit!
Unser CuttingMachine BlogHop findet heute ein weiteres mal statt und das heutige Thema lautet Ostereier-Verpackung.
Jede/r Teilnehmer/in hat diese Schneidplotterdatei für eine 3-Eier-Verpackung verwendet und etwas Schönes damit gestaltet.

Ich habe übrigens keine Ostereier in die Verpackung gegeben, sondern zunächst Eierkerzen bei der Firma Candolino bestellt. In diese Verpackung passt die kleine Kerzengröße mit 61/44 mm hinein.
Bei der Herstellung der Verpackung kamen wieder einige Produkte von Stampin’Up! zum Einsatz. Beispielsweise habe ich die Karotte aus dem Stempelset Hasengrüße verwendet, um einige Karotten auf die Verpackung zu stempeln.
Danach habe ich die Karotten mit Stampin’Blends ausgemalt.

Das Gras habe ich ebenfalls mit Silhouette Cameo geschnitten – und du kannst die Plotterdatei für das Gras gratis aus unserem Shop herunterladen – sozusagen ein kleines Ostergeschenk an meine Blogleser 🙂Damit man diese Ostereierverpackung auch mit einem Geldschein bestücken kann, habe ich noch ein Osterkörbchen am Griff angebracht. Die Schneidplotterdatei für das Geldkörbchen gibt es hier im Shop und das Hasengesicht auf dem Körbchen ist wiederum ein kostenloser Download.Auch die rückwärtige Seite dieser Verpackung sieht sehr schön aus, deshalb gibt es hier noch ein Foto der Rückseite:Ich hoffe, dass ich dir mit diesem Beitrag ein bißchen Oster-Vorfreude bereitet habe!

Und nun geht es weiter mit dem Projekt von Sabine Steinkress – ich bin schon sehr gespannt, was sie Schönes mit dieser Verpackung gezaubert hat!

Zu guter Letzt noch die Übersicht aller teilnehmenden Blogs:

  1. Brigitte Baier-Moser – hier befindest du dich gerade
  2. Sabine Steinkress
  3. Renate Ecklmayr
  4. Bernd Hellmund 
  5. Elfi Reisinger

 

Wenn auch du dich unserem CuttingMachine Designteam zum gelegentlichen BlogHoppen anschließen möchtest, dann würde es mich freuen, wenn du dich hier anmeldest!

Gestern war Valentinstag und solche Tage sind immer die beste Gelegenheit, jemanden mit einer netten Kleinigkeit zu beschenken. Diese Geschenkverpackungen habe ich mit den Stempel- und Stanzformen „Takeout Treats“ aus dem letzten Herbst-/Winterkatalog von Stampin’Up! hergestellt. Meines Erachtens sind dies ideale Schächtelchen, um darin eine nette Kleinigkeit zu verstauen.
Farblich habe ich es natürlich auf den Valentinstag abgestimmt, somit ist rosa die vordergründige Farbe. Den Spruch habe ich in Farbe „kussrot“ gestempelt und das gestreifte Herz wurde auf flüsterweißem Papier aufgestempelt.

Beim heutigen CuttingMachine BlogHop dreht sich alles um den Valentinstag. D.h. jede/r Teilnehmer/in hat diese Trapeztüte aus unserem Online-Shop zunächst mit Schneidplotter zugeschnitten und danach passend als Geschenkverpackung für den Valentinstag aufgepeppt.

Bei der Umsetzung kamen mir einige Produkte aus dem neuen Stampin’Up! Frühjahr-/Sommerkatalog gerade recht. Beispielsweise der neue tolle Hintergrundstempel „Crackle Paint“ mit dem ich die Tüte vor dem Zusammenkleben bestempelt habe. Und auch das neue Blüten-Stempel- und Stanzenset „Bloom by Bloom“ mit dessen Hilfe ich die vielen einzelnen Blümchen hergestellt habe.Die Tüte habe ich in zwei verschiedenen Versionen gestaltet. Einmal sozusagen mit einem „Bäuchlein“ 🙂 d.h. eine halbkugelige Plakette, verziert mit vielen einzelnen Blümchen.Die zweite Variante ist eine flache Plakette mit Blumenvase und ein paar Blümchen.Abschließend noch ein Foto mit beiden Trapeztüten direkt nebeneinander – welche Version gefällt dir besser?Und nun geht es weiter mit einer Trapeztüten-Variante im Blog von Isabella Hofmann 
Zu guter Letzt noch die Übersicht aller teilnehmenden Blogs:

  1. Brigitte Baier-Moser – hier befindest du dich gerade
  2. Isabella Hofmann – http://www.bellas-stempelwelt.de/CuttingMachine_Blog-Hop_Februar_Valentinstag.php
  3. Sabine Steinkress – https://scheresteinundpapier.wordpress.com/2019/02/06/cutting-machine-bloghop-valentinstag/
  4. Elfi Reisinger – https://elfiskartenblog.blogspot.com/2019/02/cuttingmachine-bloghop-februar-2019.html
  5. Bernd Hellmund – https://www.creativpalast.at/wordpress/valentinstag-bloghop-vom-cutting-design-maschine-team/
  6. Andrea Meibes – https://www.stempelliese.com/2019/01/20/cuttingmachine-blog-hop-februar-2019-valentinstag/
  7. Renate Ecklmayr – http://schnipseldesign.com/2019/02/06/valentinstag-bloghop-cutting-machine/

Wenn auch du dich unserem CuttingMachine Designteam zum gelegentlichen BlogHoppen anschließen möchtest, dann würde es mich freuen, wenn du dich hier anmeldest!

Auch heuer wieder hatte ich einen Workshop in der Fachschule Mistelbach. Dieses Mal habe ich mit den Schülerinnen einen Papier-Bilderrahmen mit Hasen-Motiv hergestellt:Bevor der Rahmen zusammengeklebt wurde, haben wir das Papier für den Bilderrahmen mit dezenten Farben bemalt. Dazu haben wir die Aquapainter verwendet und die Stempelfarben calypso, minzmakrone und schiefergrau – und zwar stark verdünnt – verwendet.Die vielen Blümchen sind mit den Blümchen-Stanzenpaket aus dem neuen Frühjahr-Sommerkatalog von Stampin’Up! verwendet. Hase plus Text für das Etikett sind mit dem Stempel- und Stanzenset Hasengrüße entstanden.

Immer wieder werden neue Motive bei meinen Reise-Explosionsboxen gewünscht. Dieses Mal wurde ich gebeten, eine Explosionsbox passend für eine Reise nach Rom herzustellen.
Als zentrales Motiv habe ich ein Papier-Modell des Kolosseums für den Schneidplotter ausgearbeitet. (Du findest die entsprechende Schneidplotterdatei hier in unserem Online-Shop).
Auch die fix und fertig hergestellte Box ist im Shop erhältlich. Der Deckel ist dabei in 2 Ausführungen erhältlich (entweder mit Geburtstagszahl oder mit einem Geburtstagsglückwunsch).Die Deckel-Variante mit Geburtstagsglückwunsch ist übrigens mit dem Stempel- und Stanzenset „Gut gesagt“ aus dem neuen Frühjahr-/Sommerkatalog hergestellt worden.
Nun werfen wir einen Blick in das Innere dieser Box:Noch einige abschließende Bilder:

Ich  hoffe, du bist gut ins Neue Jahr herübergerutscht! Im heutigen Blogbeitrag möchte ich dir kurz zeigen, was meine Teilnehmer/innen beim gestrigen Workshop hergestellt haben.
Es handelt sich um eine Diamantbox plus einem kleinen Blumen-Bouquet, welches in diese Box hineinpasst.
Bei der Box habe ich verschiedene Artikel aus dem brandneuen Frühjahr-/Sommerkatalog verwendet – so habe ich z.B. mit dem neuen Hintergrundstempel „Crackle Paint“ (Art.-Nr. 148752) den Korpus der Diamantbox vor dem Zusammenfalten bestempelt.
Die Texte und Motive auf dem Deckel entstammen dem Stempel-und Stanzenset „Gut Gesagt“ (Art.-Nr. 150614).